Marien-Hospital WeselProhomine - Logo
Startseite / Aktuelles

Sprechstunde der Uni Köln im Marien-Hospital: Genetische Beratung zum erblichen Brustkrebs-Risiko für gesunde und erkrankte Frauen

Senologie

Für eine genetische Beratung haben Frauen aus Wesel und Umgebung bisher das spezialisierte Zentrum (Direktorin: Prof. Dr. Rita Schmutzler) an der Kölner Uniklinik aufgesucht. Das ist jetzt nicht mehr nötig. Dr. Jutta Giesecke, Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe und wissenschaftliche Mitarbeiterin des Zentrums, kommt einmal pro Monat nach Wesel und berät die Frauen, die Klarheit über ihr genetisches Krebsrisiko bekommen möchten. Die genetische Sprechstunde findet an jedem zweiten Donnerstag im Monat von 9.30 bis 16 Uhr in der senologischen Ambulanz des Marien-Hospitals statt. Die Beratung erfolgt ausschließlich nach Terminabsprache mit einem größeren zeitlichen Vorlauf. Nähere Informationen dazu gibt das Sekretariat der Senologie, Tel. 0281 / 104-1550

Während der genetischen Beratung wird festgestellt, ob überhaupt ein erbliches Risiko gegeben ist. Eine Gentestung kann das persönliche Risiko weiter konkretisierten. Wird eine Genveränderung gefunden, die für die Erkrankungen in der Familie verantwortlich ist, können sich gesunde Angehörige testen lassen. Wer die Mutation nicht geerbt hat, trägt auch die erhöhten Erkrankungsrisiken nicht, und für diese Familienmitglieder kommen keine besonderen Maßnahmen (z.B. prophylaktische Operationen) in Frage. „Wenn eine Frau eine Genveränderung geerbt hat“, erklärt  Dr. Jutta Giesecke, „kann sie sich mit Hilfe der spezialisierten Ärztinnen und Ärzte proaktiv entscheiden, welche risiko-adaptierten präventiven Maßnahmen sie ergreifen möchte.“

„Sollte eine Operation erforderlich sein, sind die Frauen im Marien-Hospital sehr gut aufgehoben. Wir bieten alle Möglichkeiten der Rekonstruktion mit Eigengewebe, aber auch mit Implantaten an. Wenn sich eine Frau für eine intensivierte Vorsorge entscheidet, begleiten wir sie ebenfalls“, unterstreicht Chefärztin Dr. Daniela Rezek.

Wesel, 09. Juni 2016

Genetische Beratung zum Brustkrebs-Risiko: Dr. Jutta Giesecke (Uni Köln, l.) und Dr. Daniela Rezek, Chefärztin der Senologie im Marien-Hospital