Marien-Hospital WeselProhomine - Logo
Startseite / Aktuelles

Update Kinderpneumologie: Versorgung von Flüchtlingskindern ein zentrales Thema

Gappa

Die medizinische Versorgung der minderjährigen Flüchtlinge stellt eine Herausforderung für die Pädiatrie sowohl im ambulanten als auch im stationären Bereich dar. Zum einen geht es um die Versorgung bereits vorbestehender Erkrankungen, zum anderen um die Akutversorgung. Dabei gibt es Krankheitsbilder, die für hiesige Kinder- und Jugendärzte bislang von geringer Bedeutung waren. Als Beispiel seien akute Krisen bei Sichelzellanämie genannt, die wie eine Lungenentzündung aussehen können. „Hier gilt es, an für uns bislang exotische Krankheitsbilder zu denken“, so Prof. Gappa.

Zum anderen sind die Kinder- und Jugendärzte der Region in die notwendige Diagnostik zum Ausschluss einer Tuberkulose eingebunden, was nicht nur logistisch eine Herausforderung darstellt. Da ein Großteil der Flüchtlinge minderjährig ist, wird die aktuelle Situation das Bild der Pädiatrie in Deutschland wahrscheinlich nachhaltig verändern. „Das Engagement aller Kollegen ist groß, das rege Interesse an unserer Fortbildungsveranstaltung signalisiert die Bereitschaft, sich den neuen Herausforderungen zu stellen“, lautet das Fazit von Prof. Gappa.

Wesel, 08. Dezember 2015