Marien-Hospital WeselProhomine - Logo
Startseite / Aktuelles

Patientenverfügung: Amtsgerichts-Direktor a.D. und Chefarzt der Anästhesie informieren

Marc Achilles
Eine Patientenverfügung wird als Vorausverfügung meist für den Fall aufgesetzt, dass man sich nicht mehr selbst dazu äußern kann, ob lebensverlängernde Maßnahmen weitergeführt, zeitlich begrenzt oder ganz unterlassen werden sollen. Ein Vortrag des Marien-Hospitals, der sich an die breite Öffentlichkeit richtet, beleuchtet den „Stellenwert der Patientenverfügung aus medizinischer und juristischer Sicht“. Zu diesem Thema referieren Dr. Marc Achilles, Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie, operative Intensivmedizin und Schmerztherapie am Marien-Hospital, sowie Edmund Verbeet, ehemaliger Direktor des Amtsgerichts Emmerich am Rhein.  

Während der Jurist Edmund Verbeet die rechtliche Seite der Patientenverfügung beleuchten wird, erläutert der Arzt Dr. Marc Achilles Therapieentscheidungen aus intensivmedizinischer Sicht bei Vorliegen einer Patientenverfügung. Um dem Vortrag folgen zu können, sind weder besondere juristische noch medizinische Kenntnisse erforderlich. Nach dem Referat haben die Zuhörer die Möglichkeit, Fragen an die Referenten zu richten.

Die Veranstaltung findet statt am Mittwoch, 13. Dezember, 17 Uhr, im Haus der Gesundheit am Marien-Hospital statt (Pastor-Janßen-Str. 2, 2. OG). 

Der Eintritt ist frei!